Urlaub in Seeboden

Urlaub am Millstätter See – Urlaub in Kärnten

Die Marktgemeinde Seeboden liegt am westlichen Ufer des Millstätter Sees. Der Tourismusort in 580 m Seehöhe (über 6000 Einwohner) bietet landschaftliche Vielfalt und Abwechslung pur. Seeboden – inmitten der Ferienregion Millstätter See – wird umgeben von der sanften Gebirgswelt der Kärntner Nockberge. Der Sonnenbalkon südlich der Alpen verbindet das Bergerlebnis mit dem Badespaß. Natur spüren, Natur berühren, Einkehren, sich wohl fühlen, das alles ist am Millstätter See möglich. Das milde Klima, der beständige gute Wettercharakter, die günstige Höhenlage, die hohen Wassertemperaturen des Sees, die vielen bequemen Spazier- und Wanderwege bieten besonders im Frühling und Herbst Erholung und genussreiche Urlaubsfreuden. Familienfreundliche Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Wassersport, Tennis, Angeln, Drachenfliegen, Paragleiten und Wintersport laden ganzjährig zum Urlaub bei Freunden ein.

Badespaß am Millstätter See

Baden am Strand

Mit dem Wasser des Millstätter See in Berührung kommen Gemeinsam in den Sonnenaufgang schwimmen, das samtweiche Seewasser spüren, durch die aufsteigenden Nebelschwaden tauchen und die klare Luft einatmen.

Die Standbäder am Millstätter See laden Sie ein um den See zu genießen. Baden im See bei Trinkwasserqualität. Als Gast im Haus Rosenheim erhalten Sie den Gratis Eintritt in die schönsten Strandbäder.

Mit einem Wasservolumen von 1.200 Mio. m³, einer Fläche von 1.328 ha und einer Tiefe von 141 m ist der Millstätter See der wasserreichste See Kärntens. Im Sommer beträgt die Wassertemperatur bis zu 27°C. Das Wasser des Sees hat Trinkwasserqualität und ist stark mineralstoffhaltig, wodurch es sich besonders weich anfühlt.

Anfrage

Buchtenwandern

Bootfahren am Millstätter See

Beim Buchtenwandern im Ruderboot das waldverwachsene Südufer entlang gleiten. Die Schuhe ausziehen, hinüberwandern von Stein zu Stein, das weiche Wasser an den Füßen spüren, Platz nehmen auf der Bank im Millstätter See, und den Blick auf die Nockberge genießen Sich mit Freunden in der Strand-bar treffen, die Füße in den warmen Sand eintauchen, einen Cocktail serviert bekommen, entspannt die Wellen beobachten.

Anfrage

Wandern um den Millsätter See

Intakte Natur, Hüttenkulinarik und traumhafte Ausblicke auf den Millstätter See

Der Millstätter See Höhensteig. Verborgene Bergberührungen In den Fußstapfen der Hirten durch Sehnsuchtslandschaften wandern, Berge von Geschichten entdecken, Aussichten genießen und einen “Feuerstein der Liebe” – wie der Granat auch genannt wird – mit nach Hause nehmen.

Der 200 km lange Millstätter See Höhensteig führt in acht Etappen in einer Seehöhe von 600 bis 2600 Höhenmetern rund um den Millstätter See.

Gesamtlänge: 200 km Gehzeit: rund 13 Tage, täglich bis zu 8 Stunden

Tipp: Erwandern Sie die landschaftlich schönsten Etappenausschnitte! Höhendifferenz: Der Millstätter See Höhensteig liegt auf einer Seehöhe von 600 bis 2600 m, Gesamthöhendifferenz rund 6000 Hm Kartenmaterial: Wanderführer „Der Millstätter See Höhensteig. Verborgene Bergberührungen”, kostenlos erhältlich Virtuelle Wanderung: Der gesamte Millstätter See Höhensteig ist georeferenziert. Erwandern Sie ihn auf google earth! GPS Geräte Verleih: im Infocenter Millstätter See Erlebnispunkte: 8 Plätze mit Geschichte und Aussicht: Steinerner Tisch, Granattor, Sternenbalkon, Mottenstein, Bewachter Stein, Der Weltenberg Mirnock. Gipfel der Kraft.

“Haus Rosenheim Wander-Bar” Vorschläge und dazu natürlich geeignetes Kartenmaterial, erhalten Sie bei uns im Haus. Das Programm der “Bergwanderführer Millstätter See” finden sie hier: 

Radfahren oder E-Biken

Radfahren, Mountainbiken, E-Biken um den Millstätter See

Die Angebote für die Pedalritter reichen von der hochalpinen Tour bis zur gemütlichen Lurnfeld-Rundfahrt, von der “Eroberung der Burg Sommeregg” bis zum Naturtrip Egelsee.

Egal ob mit E-Bike, Mountainbike oder mit dem Trekkingbike. Bei uns ist für jeden etwas dabei!

BEISPIELE FÜR MOUNTAINBIKER UND E-BIKER
“Millstätter-See-Hüttenhupfer” zur Lammersdorfer Hütte, Millstätter Hütte, Schwaiger Hütte, Pichl Hütte, Sommeregger Hütte oder Hansbauer-Hütte

“Bergfriedhütte”: Seeboden – Trebesing – Neuschitz – Gehöft Gamper – Bergfriedhütte – Altersberg – alte Römerstraße – SeebodenBike-Führer und Bike-Karten natürlich im Haus

Radtouren Vorschläge

Fischen am Millstätter See

Mit dem Boot oder vom Ufer

Der Millstätter See mit einer Seehöhe von rund 580 m liegt im Südwesten der Nockberge, eingebettet in die bewaldeten Hänge der Millstätter Alm und des Seerückens im Süden.

Seine Fläche beträgt rund 14 km2, seine Länge fast 12 km und die Breite fast 2 km. Aufgrund der windgeschützten Lage erwärmt sich der See sehr rasch. In der Oberflächenschicht erreicht er im Juli und August sogar 26 Grad.

Darunter nimmt die Temperatur rasch ab und erreicht in der Sprungschicht (8 – 15 m Tiefe) nur mehr 6 bis 10  Grad. Darunter herrscht ganzjährig eine gleichmäßige Temperatur von 4 Grad.

Ein allgemeines Motorbootfahrverbot sowie die Ringkanalisation sind Garanten für die erstklassige Qualität des Wassers.

Das gesamte Südufer ist Landschaftsschutzgebiet und daher in den zahlreichen schattigen Stellen und den im Wasser liegenden Bäumen ein beliebter Unterschlupf für kapitale Fische.

Alljährlich Ende September / Anfang Oktober treffen sich die Petrijünger aus ganz Europa, um beim “Angeln um die Kristall-Renke vom Millstätter See” ihr Können unter Beweis zu stellen.

Diese Veranstaltung ist Mitteleuropas größtes Anglerevent mit den höchsten Preisgeldern und Warenpreisen.

In verschiedenen Bewerben fischen Einheimische und Gäste um die größten Barsche, Waller, Hechte und natürlich die großen Bodenrenken (Maränen), die sich recht zahlreich in der freien Wasserzone des Millstätter Sees tummeln.

Infos zur Renke

Paragleiten am Millstätter See

Fliegen, frei wie ein Vogel...

Paragleiten in Kärnten rund um den Millstätter See ist ein besonderes Erlebnis. Ob beim Tandemfliegen oder mit dem eigenen Gleitschirm ist eine traumhafte Kulisse garantiert. Fliegen hoch über den Berggipfeln rund um den Millstätter See. Die Region bietet viele Startplätze welche für ziemlich alle Windrichtungen geeignet sind. Gerne informieren wir Sie persönlich über den besten Startplatz für den jeweiligen Tag. Steckenflieger kommen bei uns voll auf Ihre kosten. Nicht weit befindet sich das Streckenflug-Eldorado Emberger Alm. Weiters hat sich in den letzten 2 Jahren das Goldeck – der Hausberg des Millstätter Sees- zu einem wahren Rohdiamanten Entwickelt. Im Jahr 2019 veranstaltet der 1.DGFC Spittal Millstätter See einen Streckenwettbewerb um den weitesten Flug des Jahres. Mit sagenhaften 292km FAI Dreieck gelang es Peter Wallner ein grandioses Dreieck zu fliegen. Vom Goldeck nach Bozen und Zell am See und das in nur einem Tag. Auch im Jahr 2020 hat der Verein wieder zwei sehr interessante Wettbewerbe ausgeschrieben. Den Alpe Adria Cup CAT II Bewerb und den XC Bewerb „Goldeck 2020“ mit sagenhaften 2020€ an Preisgeld. 

Weitere Infos...

Jetzt unverbindlich anfragen!